Mit Gitarre in den Wahlkampf

Veröffentlicht am 22.04.2013 in Kommunalpolitik

Tobias Volz (links) im Gespräch mit Dominik Eisermann (mitte) und Stephan Freissmann vom Südkurier (rechts)

Tobias Volz besuchte am 17. April das Emil Sräga Haus in Singen.

„Zurück zur Altagsnomalität“ ist das Motto des Emil Sräga Hauses in Singen.
So wird den Bewohnern des Wohnheims ein Leben ermöglicht, welches sich an deren von Zuhause gewohnten Abläufen orientiert. Diese Art der Wohnform für pflegebedürftige Personen ist in der Region einzigartig.
Um sich darüber genauer zu informieren besuchte der Bundestagskandidat Tobias Volz letzte Woche das Emil Sräga Haus und suchte den Dialog mit dem Heimleiter Dominik Eisermann und der Pflegedienstleiterin Christina Menholz. 
Vor allem bei den Themen Mangel an Fachkräften- und Auszubildenden, Arbeitszeiten in der Branche (für viele Mütter eine Belastung), Pflegesätze und Pflegeversicherung gab es Disskusionsbedarf.  
Anschließend an das Gepräch folge noch eine herzliche, kleine Gesangsrunde zum Kaffeetisch mit den Bewohnern. 


Auch der Südkurier war anwesend. Hier der Link zu dem Bericht: 
http://www.suedkurier.de/region/kreis-konstanz/singen/SPD-Kandidat-Volz-hat-im-Fruehwahlkampf-die-Gitarre-dabei;art372458,6022693

 

 

 

 

Homepage Tobias Volz - Bundestagskandidat für den Kreis Konstanz

Aktuelle-Artikel des OVs

Termine im Kreis

09.12.2022, 09:45 Uhr - 11:00 Uhr
öffentlich
Schenk mir eine Schulstunde - Besuch der Schule Gaienhofen
Gaienhofen

09.12.2022, 11:30 Uhr - 12:30 Uhr
öffentlich
ÖPNV auf dem See
Videokonferenz

Suchen